AGB

Leistungen

Massagen
Die Massagen von Milorad Presic dienen ausschließlich dem Wohlbefinden und der Entspannung. Sie stellen keine medizinische Leistung dar und werden von den Krankenkassen nicht bezahlt. Es werden weder Diagnosen gestellt noch Symptome behandelt. Sollten Sie unter behandlungsbedürftigen gesundheitlichen Störungen leiden, halten Sie bitte vorher Absprache mit Ihrem Arzt.
Ich distanziere mich von Heilbehandlungen, die einzig den Heilberufen vorbehalten sind.

Die Massagen werden ausschließlich an gesunden Kunden durchgeführt. Bei u.a. schwerwiegenden Herz-Kreislauferkrankungen, Krebserkrankungen, Frakturen,  schwerwiegenden Gefässerkrankungen, Infektionskrankheiten, Erkrankungen des Nervensystems, Osteoporose, akuten Entzündungen oder Schwangerschaft ist eine Massage ausgeschlossen.

Bei Massagen mit ätherischen Ölen ist der Kunde im eigenen Interesse verpflichtet, bereits bestehende Allergien anzugeben.
Im Zweifelsfall bitte ich um ein ärztliches Attest.
 
Personal Training
Art, Umfang und Ort jeder Trainingseinheit werden mit dem Klienten abgesprochen. Mögliche Trainingsinhalte und -ziele werden vorab in einem Beratungsgespräch mit dem Klienten abgestimmt.
Der Beginn des Trainings ist nur nach einem obligatorischem Gesundheits-Check-Up  möglich.
Unternehmen und Hotelbetreiber können einen Komplettservice im Sinne des Fazilationpower-Konzeptes in Anspruch nehmen für Mitarbeiter und Hotelgäste.

Obliegenheiten des Klienten
Der Klient ist unabhängig von dem Checkup des Trainers verpflichtet, über seinen Gesundheitszustand wahrheitsgemäß zu besprechen und wenn notwendig, mit dem entsprechenden Facharzt eine mögliche Trainingsgestaltung zu planen.

Haftungsausschluss Massage/ Personal Training/ Taping

Sofern trotz fachkundiger Anwendung Folgeschäden auftreten, die darauf zurückzuführen sind, dass ein Kunde Ausschlussgründe verschweigt, bin ich von jeder Haftung freigestellt.
Gleiches gilt für Schäden, die dadurch entstehen, weil ein Ausschlussgrund dem Kunden selbst nicht bekannt und für mich nicht erkennbar war.
Eine Haftungsausschlusserklärung ist vom Kunden zu unterschreiben und gilt als Gegenstand der vertraglichen Vereinbarung.
Der Klient hat sich eigenverantwortlich gegen Unfälle und Verletzungen, die im Rahmen des Personal Training auftreten können, zu versichern. Gleiches gilt für den direkten Weg von und zum Trainingsort.
 

Terminvereinbarung/ Stornierung/ Nichterscheinen

Der Kunde (oder Patient) ist gehalten, den angesetzten Termin für eine Leistung einzuhalten, um eine reibungslosen Ablauf zu gewährleisten. Für eine bestellte, aber nicht in Anspruch genommene Leistung hat der Kunde keinen Ersatzanspruch.
Ein Rücktritt muss telefonisch rechtzeitig mitgeteilt werden.
Eine Stornierung bis 24 Stunden vor dem gebuchten Termin bleibt kostenfrei. Sollte der Kunde nach dieser Zeit einen Termin stornieren, werden die vollen Kosten erhoben.
Terminabsagen oder Terminänderungen müssen telefonisch erfolgen, email oder SMS sind ungültig und gelten als Nichterscheinen.
Bei Nichterscheinen zum vereinbarten Trainings- oder Behandlungstermin oder bei zu später Absage am selben Tag, wird das Honorar für eine Trainingsstunde oder entsprechende Behandlungen voll berechnet bzw. gebucht und nicht gut geschrieben. Es können daher keine Ersatzansprüche geltend gemacht werden.

Außentermine
Sobald ein Termin feststeht und zu diesem Zeitpunkt kein geeignetes Wetter herrscht, kann der Termin durch Milorad Presic abgesagt werden. Dieser Termin kann nachgeholt werden. Erfolgt keine Absage, findet der Termin am vereinbarten Ort und Zeitpunkt statt.

Massage/ Taping, Trainingszeit und Verspätungen
Die Zeit für Massage, Training oder Taping beinhaltet die Zeit zum An- und Ausziehen. Bei Kunden (oder Patienten), die mit Verspätung zu einem Termin kommen, reduziert sich die Zeit entsprechend.
Der Abbruch einer Massage-,  einer Trainings- oder Tapingeinheit berechtigt nicht zur Kostenrückerstattung oder zu Zeitgutschriften.

Zehnerkarte
Im Fall der Buchung einer Zehnerkarte beschränkt sich die gegenseitige Verpflichtung auf zehn Trainingseinheiten je 60 Minuten, Massage- oder Tapingeinheiten. Eine Erstattung ungenutzter Einheiten erfolgt nicht. 

Gutscheine
Nach dem Kauf eines Gutscheines kann dieser nicht zurück gegeben werden. Eine Auszahlung des Wertes ist ausgeschlossen. Der Gutschein kann an eine weitere Person übertragen werden, jedoch nur zu dem Zeitpunkt geltenden Preisen.

Gültigkeit

Es gilt immer die jeweils aktuelle Preisliste. Die jeweils letzte Preisliste verliert mit Erscheinen der neuen Preisliste ihre Gültigkeit.

Bei Gutscheinen ist keine Barauszahlung möglich.

Verhaltenskodex

Ich weise ausdrücklich darauf hin, dass keine Erotikmassagen angeboten werden!

Bezahlung

Physiotherapie und Selbstzahlerleistungen: Massagen, Personal Training und Taping
Rechnungen für Privatrezepte der Physiotherapie sind in jeder Hinsicht von der Privatkrankenkasse unabhängig und sind nach zwei Wochen fällig. Die Bezahlung von Selbstzahlerleistungen erfolgt vor oder nach der Ausführung in bar. Eine Abrechnung mit der gesetzlichen oder privaten Krankenkasse oder Beihilfe ist leider nicht möglich.
Werden aufgrund der Trainingsvorstellungen des Klienten Tageskarten, monatliche Mitgliedsbeiträge im Fitnesscenter, Platzgebühren oder ähnliches erforderlich, sind diese vom Klienten zu übernehmen.

Änderungen

Ich behalte mir Änderungen der Allgemeinen Geschäftsbedingungen vor.

Schlussbestimmung

Als Gerichtsstand wird Bielefeld vereinbart. Es gilt das Recht der Bundesrepublik Deutschland.